inforegio uniunea europeana guverul romaniei ministerul dezvoltarii regionale si administratiei publice primaria mangalia fonduri UE
National Center for Tourism Information und Promotion - Jupiter

Das Gestüt Mangalia

    Es ist 3 km nördlich vom Munizipium Mangalia und nur 500 m vom westlichen Ufer des Schwarzen Meeres gelegen; es wurde nicht zufällig hier platziert, sondern es wurden die geoklimatischen Bedingungen der Bildung der arabischen Pferderasse berücksichtigt. Die klimatischen Bedingungen haben die Bildung einer speziellen Pferderasse, „die arabische von Mangalia“, mit speziellen Eigenschaften, ermöglicht. Das Gestűt stellt außerhalb des Vieh-zuchtprofils ein hervorragendes Freizeitzentrum und Touristenattraktion dar.

Das Gestüt Mangalia

Der Komplex verfügt über eine gut ausgestattete Rennbahn fűr Trab und Galopp, und auf dem Gelände wird Reiten ausgeübt, es können Freizeitspaziergänge unternommen werden – zu Pferd oder mit der Kutsche – entlang des Schwarzen Meeres. Das Gestüt von Mangalia ist das größte in Südosteuropa und wird nur von rassigen Pferden bevölkert: Arabisches Vollblut, Halb-schwergewicht und einige Ponys. Das Gestüt ist ein Ort mit Tradition und es wurde schon seit 1926 gegründet. Damals wurden in Mangalia arabische Pferde aus Beständen von Jegălia, Cislău und Rădăuți gezüchtet. Zwischen 1936 und 1941 hat das Gestűt neue Vollbluthengste- “Linien” aus Polen importiert: El-Sbaa und Nedjari. Die Gestűtoberfläche überschreitet 580 Hektar, von denen 400 Hektar mit Futter bepflanzt sind, welches die Lebensmittelversorgung für über 350 Pferde gewährleistet. Das Hyppodrom Mangalia, einzigartig in Rumänien speziell für Galopprennen entworfen, umfasst eine Fläche von 19 Hektar. Im Sommer, in Juli und September, finden hier Pferderennen statt an denen Gestüte und private Züchtern aus dem ganzen Land teilnehmen. Die arabischen Vollbluthengste sind täglich von den acht Jockeys des Gestűts ausgebildet, von denen jeder fűr fűnf Exemplare verantwortlich ist. Das achtstűndige Training jedes einzelenen Jockeys alterniert Halbzeiten von Trab, Galopp und leichte Wanderungen.

Das Gestüt Mangalia

   Die schönste Auffűhrung bieten die Pferde am Meeresufer, periodisch, wo sie mehrere Stunden trainiert werden, zur Freude der Einheimischen und Touristen, Zeu-gen eines seltenen Schauspiels. Ein gut gepflegtes Pferd kann in der Regel 30 Jahre alt werden. Der Alter-„Rekordinhaber“ des Gestűts von Mangalia ist Nedjari gewesen, König Michaels Hengst, welcher im ehrwürdigen Alter von 34 Jahren, im Jahre 1946, gestorben ist.